Das Theater der Bühnenminiaturen „Leute und Puppen“ Lwiw...

teatr_ljudi_i_ljalki_lvivDas Theater „Leute und Puppen“ wurde 1990 von Oleg Novohatskyy gegründet und verdankt seiner Existenz nur der unendlichen Liebe dieser Person zu seinem Werk. Trotz eines schwierigen Einstiegs ohne eigenen Raum, ist es dem Gründer gelungen, seine eigene Idee ins Leben zu rufen. Die Aufführungen des Theaters sind nicht nur für Kinder interessant, sondern auch für Erwachsene. Die einzigartige Besonderheit des Theaters ist Kombinieren von Puppen und Schauspielern in den Vorstellungen. Es geht um eine qualitativ neue Art des Puppentheaters, wo die Puppe dem dramatischen Schauspieler gleich in einem dreidimensionalen Raum lebt und sich entsprechend neuer Ausdrucksmittel bedient, indem das Kontakt zu dem Publikum auf mehreren Ebenen der Kommunikation aufgenommen wird: vom Schauspieler, vom Bild, von der Puppe. Verbindung von nationalen Volksmärchen mit dem Puppentheater fördert eine ästhetische Erziehung und geistige Entwicklung von Kindern.
Im Dezember 2005 wurde ihm Status eines städtischen Theaters verliehen. Es schien, dass das Theater endlich in der Lage war, sich hemmungslos zu entwickeln, aber 2006 Unheil brach herein — das Theater ist bis auf die Grundmauer abgebrannt. Aber man hat es nicht in Not gelassen. So wurde es 2007 auf öffentliche Kosten renoviert und das neue Theatergebäude „Leute und Puppen“ eingeweiht.
Das Repertoire wird ständig erweitert. Heute verfügt es über mehr als 20 Theaterstücke. Das Theater gibt häufig Gastspiele, und beteiligt sich auch an verschiedenen Festivals , auch an den internationalen. Im Theater finden ständig Treffen mit dem Publikum und Debatte zu den Aufführungen statt, an denen Sie jederzeit teilnehmen können. Beliebte Spiele sind „Top-Top-Show“, das übrigens lange Zeit das Markenzeichen des Theaters war, „Kranichfeder“, „Teremok“, „Seidener Blust“, „Wer sagt Meow?“, „Die Abenteuer von Kaschtantschyk „(Marone), „Pfingstrosenlaterne“ und andere.

comments powered by HyperComments